Schwaches Wachstum – fast -überall

Wohin man auch schaut…..das Wachstum der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer ist deutlich geringer als erwartet. Und Deutschland – als Exportland – ist hiervon besonders betroffen.
Solange es aber in Deutschland keine überwiegende Meinungsbildung „Pro-Investionen“ gibt und immer wieder nur ans Sparen gedacht wird, wird sich auch binnenwirtschaftlich Nichts bewegen. Und das obwohl man von allen Seiten hört, dass in den letzten Jahren zuviel gespart wurde. Wer weiß denn nicht, dass es durch jahrelange Kosteneinsparung zu einem teuren Investitionsstau kommt. Beispiele gibt es doch genug: wie Autobahnen, Brücken, Breitbandnetze, Bundeswehr, Bahn, etc.etc. – die Liste ist lang. Da fragt man sich: „Woher sollen Impulse wohl kommen?“.

 

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/iwf-warnt-vor-weltwirtschaftskrise-a-995868.html

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.