Leistungsprofil

Nachfolgeregelung

Ein gutes Gefühl und das Wissen..“da wird schon nichts schiefgehen“


Jedes Jahr stehen alleine in Deutschland 50.000 Klein- und Mittelbetriebe vor der entscheidenden Aufgabe einer Nachfolgeregelung. Dabei geht es ganz allgemein darum, dass es gelingt die richtigen Personen zu finden, die einerseits bereit und in der Lage sind das unternehmerische Risiko zu übernehmen, aber auch gleichzeitig als „Mensch“ den Anforderungen des Übergebers entsprechen – „die Chemie muss stimmen“.  Ein solcher Prozess braucht vor allem Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen. Die Entscheidung der Nachfolge ist für jeden Gründer/ Eigentümer oder im weitesten Sinne bestimmende Person eine der Schwierigsten.

Das oberste Ziel einer jeden Regelung ist das Wohlergehen des Unternehmens – die Sicherheit, dass das Unternehmen sich auch nach einer erfolgten „Übergabe“ oder „Teilübergabe“ positiv und stetig weiterentwickelt….“…am Liebsten so als ob es keine Nachfolge gegeben hätte“.

Für den Prozess der Nachfolge ist es unerheblich, ob ein potenzieller Nachfolger aus dem eigenen familiären Umfeld kommt oder die Weiterführung in die Hände eines oder mehrerer Externer gelegt wird. Wichtig ist, dass es ausreichend Zeit gibt damit Vertrauen wachsen kann – Loyalität ist ein absolutes Muss.

Frage- und Problemstellungen im Zusammenhang mit Nachfolgeregelungen sind vorrangig emotionale und äußerst sensible Bereiche. Sie gehen stark in das persönliche Empfinden und werden bestimmt von persönlichen Werten.

Viele Berater konzentrieren sich fälschlicherweise auf Fragen der Unternehmensbewertung und betrachten den Nachfolgeprozess in erster Linie als einen M&A-Prozess.

Das ist nicht unser Ansatz. Wir begleiten Sie von den ersten zaghaften Überlegungen bis zur Übergabe und darüber hinaus.

> Unser Ziel:  Sie als Übergebender haben ein gutes Gefühl.

 

Das ist unser Angebot:

  • Ihr Sparringspartner für alle Überlegungen in Richtung Nachfolgeregelung
  • Erstellen von Konzepten und Strategien zur Nachfolge
  • Begleitung während des gesamten Prozesses und (wenn gewünscht) Steuerung der Aktivitäten
  • Besetzung von Beiräten und Kontrollgremien
  • Coaching des/r Nachfolger/in