Die Integration des IM ist „key“

Ich kann dem Inhalt hier nur vorbehaltlos zustimmen.
Wann immer es bei der Aufgabenstellung, der Kommunikation und Integration zu Problemen kommt, tritt das zu lösende Problem des Mandanten in den Hintergrund. Im schlimmsten Fall wird das eigentliche Problem völlig vernachlässigt.
Es ist aber in erster Linie die Aufgabe des IM hier sensibel zu sein und steuernd einzugreifen. Das Managemet des Unternehmens hat häufig weder die Erfahrung noch erkennt es die Tragweite dieser Schwachstelle.
Auch hier muss der IM zeigen, dass er „sein Geld wert ist“.

 

www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/interimsmanagement-probleme-kommunikation-a-977132.html

Manager Magazin (Online 4.8.2014)

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.